Ein Mitglied der kleinstädtischen Literaturkommission konterte die Vorwürfe, die Kommission sei überaltert, auf seine Weise: „Und vielleicht ist es gar nicht so schlecht, wenn auch ein alter Fuchs dort am Sessel klebt, der allein durch die Kraft seiner Erfahrung innert weniger Minuten weiss, ob ein Text etwas taugt oder nicht“. 

Dies gelesen und durch die Kraft meiner Erfahrung innert weniger Sekunden begriffen, warum  Literaturkommissionen häufig so rätselhafte Entscheidungen fällen.

*

08.02.2019

*

Dem Aphorismus verwandt ist die Karikatur. Beide schärfen einen Aspekt und schaffen so eine Abschussrampe, von der aus sie in die Komplexität des Ungewissen pfeilen.

Für schlechte Aphoristiker und Karikaturisten ist das Auf den Punkt bringen Ziel; für die guten ist es Voraussetzung.

*

Wegen Computerumstellungen wird der Blog für ca. eine Woche verstummen.



01.02.2019

*

Wer ein treffendes neues Wort für Genie erfände, leistete der Menschheit heute den grössten Dienst. (Robert Musil). 

Genie? - Die Definition des Duden stösst ins Leere: Höchste schöpferische Geisteskraft - das schwitzt aus allen Poren. Warum wir uns so schwer tun, einen Begriff von der intendierten Selbstverständlichkeit zu finden, sagt Musil ein paar Aphorismen später: Nicht das Genie ist 100 Jahre seiner Zeit voraus, sondern der Durchschnittsmensch ist um 100 Jahre hinter ihr zurück.


31.01.2019

*

Zum Abschied eines verdienten und gut verdienenden Fernsehsatirikers: 

Wer macht jetzt noch Satire, die alles darf und niemandem weh tut?

29.01.2019

*

Vertrauen ist gut, Kontrolle noch schlechter.

28.01.2019

*
Weitere Einträge