Voraussetzung für eine Karriere scheint zu sein, dass man aus einem Minimum an Substanz ein Maximum an Selbstbewusstsein zu generieren vermag.

13.06.2020

*

Schuld ist meist nicht, wer anfängt, sondern wer nicht aufhört.

12.06.2020

*

Homo homini lupus.  Bedenklicher: 

Der Mensch ist dem Menschen ein Mensch.

11.06.2020

*

„Nume nid gschprängt“, sagen wir Berner, „wes de nachen isch, isch es de gäng no früech gnue“. 

Leider ist es meist zu spät, wenn’s früh genug geworden ist. 

*

10.06.2020

*

In unserem Städtchen haust ein Wanderprediger in Sachen Atheismus und spottet eines Gottes, der gar nicht existiere. 

Der sitzt auf einer Wolke und machte seinen Job: Er verzeiht ihm.

09.06.2020

*
Weitere Einträge