„Bei uns haben die Frauen auch etwas zu sagen“ - gibt es einen machistischeren Ausspruch als diesen? Da wird eine Instanz vorausgesetzt, die bestimmt , wer allenfalls mitbestimmt. 

11.12.2020

*

Corona. Die Landeskirchen fordern eine Sondergenehmigung, an Weihnachten in den Kirchen singen zu dürfen. Als Musiker und Mitglied der reformierten Kirche kann ich da nicht einstimmen.

Man kann auch innerlich singen. Das ist oft sogar schöner. 

Und inniger. 

10.12.2020

*

Kürzlich soll sich am helllichten Tag ein Wolf längere Zeit um eine Poststelle herumgeschlichen haben. Was tun?

Früher hat man die Wölfe ausgerottet. Heute rottet man die Poststellen aus. 

Beides löst keine Probleme. 

08.12.2020

*

In meiner gestrigen Notiz, zu der ich nach wie vor stehe, ist mir im Nachhinein ein Schönheitsfehler aufgefallen: Ich habe als besonders absurd dargestellt, dass man ein Gerücht an die Wand zu nageln versuche. 

Dabei haben die USA soeben vier Jahre lang einen Präsidenten erduldet, der jeden Tag mindestens ein Dutzend Gerüchte erfolgreich an die Wand nagelt.

Immerhin wurde er jetzt abgewählt. 

05.12.2020

*

Corona. Wir versuchen, das Phänomen mit einer grotesken Flut von Zahlen und Statistiken in den Griff zu bekommen.

Das ist etwa gleich sinnvoll, wie wenn wir uns bemühen würden, ein Gerücht an die Wand zu nageln. 

04.12.2020

*
Weitere Einträge